Facebook Live-Talk zum Muttertag – Powerfrauen packen aus!

Facebook Live-Talk zum Muttertag – Powerfrauen packen aus!

Wow, was war denn hier los? So manchmal wünscht man sich doch, wie einst Mel Gibson im Film „What Women Want“, einfach mal Gedanken lesen zu können. Kennt Ihr das? Tatsächlich ist dieser Wunsch völlig überbewertet, denn es funktioniert auch ohne Superkräfte. Wir haben im Facebook-Live-Talk unsere Stars, Nina Bott (Schauspielerin, Moderatorin & Mami-Bloggerin), Stephanie Leienbach (Müttermagazin) und Miriam Wiederer (Echte Mamas) einfach direkt ausgefragt und sind begeistert über die offenen und ehrlichen Worte.

Zum Thema „Was wünschen sich Mamis wirklich zum Muttertag?“, hat unser Bloggerdaddy Kai rasant durch den Live-Talk moderiert, um den Damen Ihre Sichtweisen zu entlocken. Aber bevor wir diese beleuchten, möchten wir Euch nicht vorenthalten, was die Ladies in unseren Augen so besonders macht.

Die Powerladies!

Nina setzt bei Ihrem Blog Mutterrolle auf Authentizität und sieht sich selber als gute Freundin. Sie ist auf Augenhöhe mit Ihren Usern und auch selber über die ein oder anderen Tipps sehr dankbar. Als Mami hat sie Nerven wie Drahtseile und ist nicht aus der Ruhe zu bringen. Das muss auch so sein, denn Familie steht an erster Stelle. Und da hat sie mit ihren zwei Kindern ziemlich viel um die Ohren.

facebook-livetalk-stephanieStephanies Herz schlägt für Social Media, da sie sich dort schnell mit Ihrer Community verbinden kann und immer am Puls der Zeit ist. Ihr Mütter-Magazin unterhält, informiert und begleitet Mamis über die ganze Eltern-Laufbahn hindurch. So sind auch Themen rund um Schule und Pubertät ein wichtiger Bestandteil ihres Magazins. Und als Mami weiß sie, wie wichtig es ist auch das Göttliche im Weiblichen zu erkennen.

Miriam tummelt sich mit anderen Journalisten-Mamis auf Ihrem Online Magazin Echte Mamas, welches Storytelling im Fokus hat, rund um werdende – und Neumamis. Für die Leidenschaft zu Ihrem Magazin hat sie sogar selber einer sicheren Festanstellung den Rücken gekehrt. Als Mami, weiß sie, dass man auch selber etwas tun muss, um für Familienzusammenhalt zu sorgen.

Wir gehen ans Eingemachte!

Was denken die Frauen selber über Muttertag? Welche Rolle spielt eigentlich der Partner? Oder sollte man den ganzen Tag einfach abschaffen?
Bei einem sind sich schon mal alle einig. Abschaffen ist keine Option. Den Tag zu zelebrieren oder nicht, ist natürlich jedem selbst überlassen aber Muttertag erinnert eben an diese eine fette Extra-Umarmung für alle Mamis und sorgt für schöne Gelegenheiten über und mit Müttern zu sprechen.
Generell wird eines deutlich: Unsere Mamis freuen sich eher über kleine Aufmerksamkeiten. Das können Worte sein, wie „Mami, ich habe Dich soooo lieb“, das selbstgemachte Rührei des Sohnes oder einfach die Berechtigung auszuschlafen 😉 Oh ja, mehr Schlaf wünschen sich fast alle!!

facebook-livetalk-kai

Es ist nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Partner, Beruf, Freizeit, Kinder! Man muss Entscheidungen treffen und Kompromisse eingehen. Auf allen Partys kann eben nicht getanzt werden. Vom Partner wünschen sich die Ladies Unterstützung, wie z.B. Zeit mit den Kindern zu verbringen. Wertschätzung, die sagt, „Ich sehe Dich als wunderbare Frau, die alles wuppt und dafür danke ich Dir“. Teambuilding, was Partnerschaften stärkt und zeigt, dass man alles gemeinsam organisieren und schaffen kann.

Das Wort „Langeweile“ kennen die Damen zumindest nicht mehr. Es ist immer was los. Aber in dem ganzen Trubel darf man auch an sich selbst denken. Und seine Wünsche offen AUSSPRECHEN! Denn hinter jeder Mami steckt auch eine Frau.

In diesem Sinne wünschen wir Euch Göttinnen einen wunderbaren Muttertag! Seid stolz auf Euch und macht weiter so. Ihr seid großartig!

facebook-livetalk-studio

Und sonst noch?

Spielen die eigenen Mütter eine Vorbildfunktion? Was sind die Themen der einzelnen Communities? Wäre ein rockiges Muttertagsfestival à la Hurricane eine starke und denkbare Muttertags-Kampagne? Hier ist der ganze Beitrag:

Wie sieht es bei Euch aus? Was ist Euch wichtig an Muttertag? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

About the Author

1 Comment

  • Cat Mai 12, 2017 at 12:56 pm

    Toller Beitrag! Dankeschön!
    Ich habe wohl sehr viel Glück als Mama mit einem kerngesunden kleinen Jungen und einem bezaubernden Ehemann an meiner Seite. Aufmerksamkeit und Dankbarkeit spüre ich täglich von meinen beiden Männern.
    Der Muttertag wird bei uns nicht zelebriert. Wenn ich etwas möchte, wie ausschlafen oder mal ausgehen mit Freunden, dann sag ich es und ich richte es mir ein. Wir sind eine Familie und dazu gehört, dass man sich gegenseitig Freiräume schafft. Allerdings sende ich meiner Mama jedes Jahr zum Muttertag eine selbstgebastelte Karte. Dass ich sie liebe und schätze weiß sie. Wichtig wäre mir, dass Mamas gleichberechtigt behandelt werden, im Job sowie im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis. Und da ist der Muttertag gut, es wird über uns tollen Mamas geredet und aufmerksam gemacht, das ist ja schon ein Schritt nach vorn. Es kann nur besser werden.
    Ein Hoch auf alle Mamas der Welt!