Berlin, Blogger & Babys bei der Blogfamilia 2017

Berlin, Blogger & Babys bei der Blogfamilia 2017

Die Hauptstadt Berlin ist das Mekka der deutschsprachigen Mama- und Papablogs. Das merken wir auch bei uns im Netzwerk, gut die Hälfte unserer Blogger leben im „Dicken B.“. Nur logisch, dass mit der Blogfamilia auch das bedeutendste Treffen eben dieser Blogs in Berlin stattfindet. Und ebenso klar ist auch, dass wir selbst am Start waren, um spannende Firmen und viele Blogger zu treffen.

Alu von Große Köpfe und Janni von Ich bin dein Vater haben gerufen – und 160 Blogger sind diesem Ruf gefolgt. Die Plätze waren in wenigen Stunden vergeben, das Interesse war gewaltig. Es gibt aber auch wirklich viel, was für die Blogfamilia spricht. Eine tolle und zentrale Location nahe dem Berliner Hauptbahnhof, eine familienfreundliche Startzeit und ein Eintrittspreis von schlappen 10 Euro, die komplett in den jährlich vergebenen Blogfamilia-Award fließen, der am Ende eines spannenden Tages an drei herausragende Personen vergeben wurde. Die User schlagen Blogger vor die sich „…im besonderen Maße gesellschaftlich engagieren und politisch einsetzen“ und eine Jury wählt dann die Gewinner. Gewonnen haben in diesem Jahr Markus Bock (2. v.l.), Mareice Kaiser (Mitte) und Christine Finke (2. v.r.). Glückwunsch!

Stimmung wie auf einer Klassenfahrt, Küsschen hier, hallo dort. Man kennt sich ja oder lernt sich mal eben kennen. Irgendwie sind wir ja eine große Familie, in die sich auch die zahlreichen Sponsoren wunderbar einfügen. Ich habe intensive und sehr schöne Gespräche mit Philips, Nintendo, Weleda und BabyBjörn geführt. Ansonsten wurde geschnackt, fotografiert von der großartigen Anne Freitag, gefuttert und am Ende gegrillt. Super am Tagesplan sind die sehr großzügigen Pausen, denn viele der Blogger suchen den Austausch mit den lieben Kollegen oder den ausstellenden Unternehmen im Nebenraum. Ganz großartig waren auch die wirklich vielen mitgebrachten Kinder, die dem ganzen Tag den Stempel als Familienevent aufdrückten.

Es gibt etliche Vorträge, die in zwei Blöcken individuell gewählt werden können. Der Rest findet als Frontalunterricht im großen Saal statt. Besonders beeindruckt hat mich die Keynote von Nora Imlau. Diese ehrliche und motivierende Rede einer Journalistin an die Familienblogger hätte es verdient, in das Land und die Ohren der großen Verlage herausgebrüllt zu werden.
Das Social Media Update von Tastesheriff Clara und die Talkrunde zur Vereinbarkeit hingegen waren ein schönes und knackiges Update zu für Elternblogger relevanten Themen. Und recht spannend fand ich die Session bei der bezaubernden Jura-Mama über die Tücken und Stolperfallen bei Gewinnspielen auf Blogs und bei Facebook.

Schön zu sehen war, dass es immerhin eine Handvoll Papablogger zur Blogfamilia geschafft haben. Aber die Quote ist immer noch mager. Vorteil ist jedoch, dass es nie eine Schlange vor dem Herren-WC gibt. Ansonsten würde ich mich immer noch über noch mehr bloggende Daddys freuen, nicht zuletzt bei BOOMblogs.

Beseelt und mit einer pickepackevollen Goodie-Bag ging es nach einem sonnigen und tollen Tag zurück nach Hamburg. Vielen Dank an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Fotos: © Anne Freitag – Third Eye Pix

About the Author